News

Auf dieser Seite finden Sie alle unsere News.

Hier gelangen Sie zu unseren News sortiert nach Ländern.







Tunesiens Tourismus erholt sich

Veröffentlicht in Tunesien

Seit der Revolution 2011 und Anschlägen auf Touristen in den Jahren 2015 und 2016 ist Tunesiens Tourismusbranche eingebrochen. Nun gibt es erste Anzeichen für eine Erholung. Davon berichtet Le Figaro in französischer Sprache. Auch auf Djerba kommen laut Le Figaro wieder mehr Touristen.




Lob für Tunesien in puncto Freiheit und Demokratie

Veröffentlicht in Marokko, Tunesien

Die internationale Nichtregierungsorganisation „Freedom House“ mit Sitz in Washington D.C. hat Tunesien in ihrem Friedensbericht 2017 zum einzig freien Land in der arabischen Welt erklärt. Die Huffington Post berichtet darüber in französischer Sprache.

Ziel von Freedom House ist, liberale Demokratien weltweit zu fördern. Seit 1973 veröffentlicht die Organistion den Freedom in the World Bericht.




Aktuelle Lage in Tunesien

Veröffentlicht in Tunesien

In der Zeitung Die Welt analysiert der Politikwissenschaftler Asiem El Difraoui unter der Überschrift „Tunesien, der letzte Hoffnungsträger Arabiens“ die aktuelle Lage in Tunesien.




Neues Finanzgesetz 2017

Veröffentlicht in Tunesien

Die Huffington Post berichtet in französischer Sprache über Neuheiten in Tunesiens Finanzgesetzgebung.




Marokko: Konferenz zum Thema Energie

Veröffentlicht in Marokko

Am 25. Mai findet in Rabat die Morocco Clean Energy & Power Infrastructure Investor Conference statt. Sie wird organisiert von Euroconvention Global und bietet einen guten Einblick in einen schnell wachsenden Wirtschaftssektor und jede Menge Möglichkeiten, um gute Kontakte zu knüpfen. Unser Partner in Marokko, die deutsche Industrie- und Handelskammer in Marokko, wird ebenfalls auf der Konferenz vertreten sein.
Hintergrundinformationen vom Veranstalter finden Sie hier. Das detaillierte Programm können Sie sich hier herunterladen.




Geschäftspotenziale in Kameruns Kommunikationssektor

Veröffentlicht in Kamerun

Welche Potenziale und neuesten Entwicklungen gibt es in Kameruns Kommunikationssektor?
Was hat es mit dem „Silicon Mountain camerounaise“ auf sich?
Warum ist „Glocalization“ für Geschäftserfolg in Afrika so wichtig?
Und welche Rolle spielen im Ausland lebende Kameruner für die Weiterentwicklung ihres Landes?

Fragen die folgenden Beiträge von France 24 und BBC Afrique beantworten.




MEDELLÍN, HUB MUNDIAL DE INNOVACIÓN

Veröffentlicht in Kolumbien

Mit Medellín erhielt erstmals eine kolumbianische Stadt die Auszeichnung „Welthub für Innovation“. Lesen Sie mehr darüber auf den Seiten des Centro de Innovación y Negocios de Medellín.




Messetermine für 2017

Veröffentlicht in Marokko

In den nächsten Wochen finden in Marokko wieder mehrere internationale Messen statt, die auch für Unternehmensgründer interessant sind. Wer sich über neueste Entwicklungen informieren und Geschäftspotenziale auf dem nordafrikanischen Markt ausloten will, wer Geschäftskontakte oder auch nur Inspiration sucht, der ist hier vielleicht richtig.

Bei der Solaire Expo Maroc im Februar dreht sich alles um die Themen Solarenergie und Energieeffizienz.
Gesundheitsthemen stehen bei der Medical Expo im März auf dem Programm.
Und bei der Plast Expo im April stehen die Kunstoff- und Verpackungsindustrie Nordafrikas im Fokus.

 




Innovative Geschäftsideen für Kamerun

Veröffentlicht in Kamerun, Marokko
November 11, 2016. Africa Prize for Engineering Innovation shortlist. Achiri Arnold Nji is the person behind Traveler (or Travelr or Safe Travel). "According to WHO 1.24 million people die and up to 50 million are injured in road accidents each year. 90% of casualities occur in developing countries. Road accidents are by far the leading cause of death in Cameroon, killing more than malaria and AIDS combined. What if reckless drivers could be monitored?" Photographed in Douala and Buea, Cameroon. Picture: JAMES OATWAY for The Royal Academy of Engineering.

Mehr Sicherheit auf Kameruns Straßen und weniger Verkehrstote – das ist das erklärte Ziel des Unternehmers Achiri Arnold Nji.

Jahr für Jahr  kommen auf Kameruns Straßen Tausende von Menschen ums Leben. Mit seiner Mobiltelefon-Anwendung Traveler will der Kameruner Achiri Arnold Nji das ändern. Vor Kurzem gewann der 27-Jährige mit seiner Geschäftsidee in Marokko einen Preis für afrikanisches Unternehmertum. Auch in Europa hat der junge Unternehmer längst auf sich und sein Produkt aufmerksam gemacht.

Mehr über Achiri Arnold Nji lesen Sie hier in französischer Sprache und hier in englischer Sprache.

 




Aufwind für Erneuerbare Energien in Kolumbien

Veröffentlicht in Kolumbien

Windenergie

Die Europäische Union will in den nächsten Jahren verstärkt in Projekte mit Erneuerbaren Energien in Kolumbien investieren – auch über die staatliche deutsche Förderbank KfW. Auch Unternehmensgründer können von diesem Vorhaben profitieren. Mehr darüber lesen Sie im El Espectador in spanischer Sprache.