Seminar im Februar

Veröffentlicht in Marokko

Am 18. Februar kamen 18 Teilnehmer des Programms “Geschäftsideen für Marokko“ für ein weiteres Seminar nach Frankfurt. Dieses Mal ging es um Fragen rund um Import/Export und Zoll sowie um Spezifika des marokkanischen Rechtssystems.

„Ich hatte einige Aha-Erlebnisse bei diesem Seminar,“ so einer der Teilnehmer. „Ich wusste beispielsweise nicht, dass es anders als in Deutschland in Marokko keine Rechtsschutzversicherung und auch keine Gebührenordnung für Anwälte gibt.“ Letzteres führt dazu, dass man sich in Marokko – bevor man einen Anwalt engagiert – den Preis aushandeln muss.

Solche und andere wichtige Informationen zu den Besonderheiten des marokkanischen Rechtsystems lieferte bei diesem Seminar der Referent Mhammed El Carrouchi. Er ist Rechtsanwalt in Frankfurt am Main und berät deutsche Firmen, die in Marokko aktiv sind oder es werden wollen. El Carrouchi machte die zukünftigen Unternehmer insbesondere mit wichtigen Aspekten des marokkanischen Wirtschafts-, Steuer- und Gesellschaftsrechts vertraut. Aber auch Investitionsschutz und Korruption waren Themen, zu denen es an diesem Tag jede Menge Informationen und mitunter auch kontroverse Diskussionen gab.

El Carrouchi machte auch deutlich, wie wichtig die Wahl der Rechtsform ist. Denn aus seiner Arbeitserfahrung wisse er, dass viele Gründer eine Rechtsform wählen, die gar nicht zu ihrer Geschäftsidee passt. Um Kosten und Steuern zu sparen, müsse man vor allem folgende Fragen beantworten: Was will ich vermarkten? Wie hoch soll mein Risko sein? Und wie hoch ist mein Eigenkapitalanteil? Auf den ersten Blick simple Fragen, die aber meist nicht so einfach zu beantworten sind.

Der zweite Referent an diesem Tag war Gert R. Wagner. Er ist Diplomkaufmann, Lehrbeauftragter an der Akademie für Welthandel und Autor des rechtsgültigen Zollhandbuchs für Ausbildung und Praxis. Das Handbuch gibt es mittlerweile in der 33. Auflage.

Welche Vorschriften beim Import und Export von Waren zwischen Deutschland und Marokko zu beachten sind, verdeutlichte Wagner den Teilnehmern anhand deren realer Geschäftsideen. Er gab zudem jede Menge Tipps, wo sich hilfreiche Informationen zum Thema finden lassen. Einige davon lesen Sie hier.